Projektpartnerschaften

Wir beraten Sie gerne persönlich und finden sicher ein Projekt, das ganz Ihren Ideen und Bedürfnissen entspricht. Damit sprechen wir die Wünsche von privaten Grossspendern, Förderstiftungen und Unternehmen an.

Viele Privatunternehmen möchten sich im Rahmen ihrer Corporate-Social-Responsibility-Strategie für Projekte im Bereich Menschen mit Behinderung oder Epilepsie engagieren. Auch vermögende Privatpersonen interessieren sich vielleicht für ein «eigenes» Projekt, wie beispielsweise die Unterstützung der medizinischen Forschung, ein Ferienfonds für Menschen mit Behinderung oder ein Projekt mit speziellen Bauten und Einrichtungen. 


Die Schweizerische Epilepsie-Stiftung und das damit verbundene grösste Schweizer Kompetenz-Zentrum für Epilepsie ist eine erfahrene und vertrauenswürdige Partnerin, wenn es um die Umsetzung dieser Engagements geht.


Für welches Projekt Sie sich auch begeistern: Wir setzen uns dafür ein, dass Ihr Beitrag auf Ihren Wunsch sichtbar wird und erstatten Ihnen gerne Bericht.


Die Schweizerische Epilepsie-Stiftung engagiert sich seit 1886 für Menschen mit Epilepsie und betreibt das Schweizerische Epilepsie-Zentrum mit der EPI Klinik, dem EPI WohnWerk mit 202 Wohnplätzen für Menschen mit Behinderung und betreuten Arbeitsplätzen, der EPI Spitalschule, der Epilepsie-Forschung und der kostenlosen Sozialberatung für Menschen mit Epilepsie und deren Angehörigen.


Daneben unterstützt die EPI Stiftung auch die Schenkung Dapples, ein offenes Jugendheim und die Oberstufenschule Lengg für Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen.


950 Mitarbeitende mit viel Experten-Know-How in ihren Fachgebieten setzen sich bei der EPI für diese Aufgaben mit viel Herzblut und Engagement ein.