EPI Preis

Den «EPI Preis» gewinnen Einzelpersonen oder Gruppen. Sie verbessern durch ihren ausserordentlichen Einsatz die Lebensqualität von Menschen, welche mit der Krankheit Epilepsie leben.

EPI Preis Gewinnerin oder Gewinner

Den EPI Preis gewinnen Einzelpersonen oder Gruppen. Sie verbessern durch ihren ausserordentlichen Einsatz die Lebensqualität von Menschen, welche mit der Krankheit Epilepsie leben. 

Die Ausschreibung richtet sich an Personen, welche sich nicht hauptberuflich für Menschen mit Epilepsie einsetzen.


Vergabe des EPI Preises

Alle zwei Jahre, in ungeraden Jahren, vergibt die Schweizerische Epilepsie-Stiftung diesen Preis für konkrete, innovative Leistungen oder Projekte in der Schweiz, die zur Verbesserung der Lebensqualität oder Integration von Menschen mit Epilepsie in Familie, Beruf oder Freizeit beigetragen haben.

 

Sinn des EPI Preises

Der Sinn des EPI Preises besteht darin, die häufig im Verborgenen geleisteten Arbeiten zugunsten von Menschen, welche mit Epilepsie leben, anhand von besonders erwähnenswerten Beispielen uns allen näher zu bringen. 

 

Auszeichnung

Die Auszeichnung ist mit CHF 10‘000.– dotiert. 

Der Preis kann auch in Teilen zugesprochen werden. 

 

Teilnahme am EPI Preis 2017

Melden Sie sich oder andere Personen an.


Einsendeschluss: Mittwoch, 31. Mai 2017

Die Eingabe sollte folgende Angaben enthalten:

  • Beschreibung der konkreten Leistung oder des Projekts
  • Begründung für den Vorschlag
  • Verantwortliche Person oder Gruppe
  • Kontaktdaten der Einsendenden

 

EPI Preis 2017

Anmeldeformular zum Herunterladen

  

Jury

Die Jury beurteilt die eingegangenen Anträge. 


EPI Preis 2017 Verleihung

Die Benachrichtigung der Preisgewinnerin oder  des -gewinners findet im Spätsommer 2017 statt. Zur Preisverleihung, welche Ende 2017 stattfindet, wird rechtzeitig eingeladen. Sie wird eingebettet in einem interessanten Rahmenprogramm stattfinden.


Gewinner EPI Preis 2015