Unsere tierischen Gefährten

Nicht all unsere Bewohnerinnen und Bewohner bewegen sich auf zwei Beinen oder sprechen die menschliche Sprache. Das Areal bietet nämlich auch zahlreichen verschiedenen Tierarten ein Zuhause – und einen schönen Spielplatz, wo sich die jüngsten Besucher und Besucherinnen austoben können. 

Auf unserem Areal beherbergen wir

  • Pommernenten mit Nachwuchsförderung (Pro Specie Rara)
  • Zwergkaninchen
  • Meerschweinchen
  • Zwergziegen
  • Schafe
  • Minischweine
  • Wollschweine (Pro Specie Rara)
  • Alpakas
  • Katzen
  • Islandpferde

Ein artgerechter Lebensraum sowie die Förderung von Tierpatenschaften sind unser Credo hinsichtlich der Tierhaltung. Unsere Ziegen, Schafe und Alpakas dürfen deshalb tagsüber auf den mit Obstbäumen bepflanzten Weiden grasen und sich auf dem weitläufigen Gelände so richtig austoben. Macht der mit den besten Kräutern und Gräsern gefüllte Magen sie am Abend müde, so dürfen sie sich über die Nacht im Freilaufstall mit Auslauf im Landwirtschaftsgebäude ausruhen. Fleissig unterstützt werden wir bei unserer Tierhaltung von den Mitarbeitenden der Werkstätten des EPI WohnWerks.


Förderung der ornithologischen Vielfalt

Auch die ornithologische Vielfalt liegt uns am Herzen, deshalb bieten wir verschiedene Nistgelegenheiten für Vögel und Fledermäuse. Im Zuge des Umbaus auf dem Klinikdach wurden zudem Nistkästen für Mauersegler an der Fassade errichtet. Besonders freuen wir uns auch über die bewohnten Nistkästen für Turmfalken und Mehlschwalben mit natürlichem Bruterfolg.