Das Gründungshaus

Unser Restaurant sowie die Seminarräumlichkeiten befinden sich im Gründungshaus der EPI. Dieses wurde 1886 mit einer feierlichen Einweihung von der EPI in Betrieb genommen.

Im November 1883 setzte der Verein der schweizerischen Anstalt für Epileptische eine provisorische Kommission zur Prüfung der Baufrage ein. Bereits bei deren ersten Zusammenkunft am 29. November 1883 wurde beschlossen, eine Liegenschaft auf der Rüti zu kaufen. Auf diesem Grundstück wurde anschliessend das Kinderhaus für 40 Mädchen und Knaben sowie 17 Angestellte gebaut. Es sollte der Anfang der EPI werden.


Die festliche Einweihung der Schweizerischen Anstalt für Epileptische fand am 31. August 1886 unter gebührender Anteilnahme der zürcherischen und gesamtschweizerischen Öffentlichkeit statt.


Bis 1967, also für 81 Jahre, erfüllte das Kinderhaus seinen ursprünglichen Zweck. Danach wurde es 40 Jahre lang für verschieden Zwecke des Betriebes als Personalrestaurant, für Sitzungen und Büroräumlichkeiten oder als Atelier für Patienten genutzt.


Im Jahr 2007 wurde mit einer totalen Renovation die Bausubstanz erhalten und die Nutzung als öffentliches Gästehaus vorbereitet. Im Juni 2009 konnte der EPI Park als Seminarhaus und Restaurant eingeweiht werden. Neben dem EPI Park befindet sich seit 2009 auch die Stiftungsdirektion im Gründungshaus.